Suchen

eishockey bilder banner klein

Gäste online

Aktuell sind 36 Gäste und keine Mitglieder online

Sensation - Kanada verliert 2:4 gegen Finnland und verpasst zum ersten Mal ein Finale

 

(IIHF Women Worlds 2019) (CD) Bei der Eishockey Weltmeisterschaft der Frauen 2019 in Espoo hat sich eine Senstion ereignet. Die Kanadierinnen haben zum ersten Mal in 19 Jahren ein Finale verpasst. Im heutigen Halbfinale in der Metro Areena von Espoo schlugen die Gastgeberinnen Finnland den 10-fachen Weltmeister mit 2:4 und stehen damit sensationell im morgigen Finale.

 

kanada finnland 13042019 2
(Foto: HHOF/IIHF)


Dabei begann die Partie eigentlich standesgemäß, da die Ahornblätter bereits in der 3. Minute durch Jamie Rattray in Führung gehen konnten, doch obwohl die Überlegenheit des Rekordweltmeisters auf dem Eis deutlich sichtbar war schlugen die Finninnen im Powerplay durch Savolainen (17.) eiskalt zurück. In der Schlussminute des ersten Drittels musste die Kanadierin Blayre Turnbull nach einem unglücklichen Aufprall an der Bande verletzt das Eis verlassen. 


Im Mittelabschnitt das gleiche Bild, Kanada lief ununterbrochen auf das Tor von Noora Raty, die heute eine weltklasse Leistung im finnischen Tor ablieferte. Bei der nächsten Strafzeit für Kanada war es Jenni Hirikoski (27.) mit der 1:2 Führung, welche aber nur 63 Sekunden anhielt, dann folgte durch Loren Gabel der 2:2 Ausgleich. Drei Minuten vor der Drittelpause ließ die kanadische Torhüterin Shannon Szabados einen Schuß von Susanna Tapani durch die Schoner zur erneuten 2:3 Führung passieren. Mit einem Schussverhältnis von 32:15 für Kanada ging es dann in die letzte Drittelpause. 

 




Der Schlussabschnitt begann für Finnland in Unterzahl, jedoch konnte man auch diese Situation schadlos überstehen, danach drückten die Kanadierinnen weiter auf das Tor von Noora Raty und erzielten in der 51. Minute den vermeindlichen 3:3 Ausgleich, doch nach minutenlangen Betrachten der Video-Bilder gab die Schiedsrichterin den Treffer nicht. Mit der Führung im Rücken bahnte sich einen Sensation an und das Stadion und die Spielerinnen auf dem Eis waren mehr als angespannt. 


Finnlands Trainer nahm in der 54. Minute nach einer langen Druckphase der Kanadier einen Auszeit. Sein Gegenüber peitsche sein Team weiter nach Vorne, aber die Zeit lief gnadenlos  von der Uhr und so nahmen die Kanadierinnen 1:20 vor dem Ende ihren Goalie vom Eis und versuchten mit 6-Mann/Frau den Ausgleich zu erzwingen. Ronja Savolainen erzielte 38 Sekunden vor dem Ende mit ihrem zweiten Trefffer das entscheidende 2:4 ins leere Tor. 

Nach der Sirene lagen sich die Finninnen in den Armen und das ganze Stadion stand Kopf, die Enttäuschung war den Kanadierinnen ins Gesicht geschrieben, sie hatten zum ersten Mal seit Bestehen des internationalen Fraueneishockey bei der 19. Weltmeisterschaft ein Finale verpasst und müssen sich mit dem Spiel um die Bronzemedaille begügnen.


Mit diesem Sieg schreiben die Finninnen Eishockeygeschichte und haben zum ersten Mal seit 1990 die Möglichkeit auf eine Goldmedaille. In den vergangenen 19 Jahren konnten die SUOMI 11 Mal die Bronzemedaillie gewinnen.  

 

kanada finnland 13042019

(Foto HHOF/IIHF)


Frauen WM 2019 Espoo Halbfinale, 13.04.2019
Kanada - Finnland 2:4 (1:1|1:2|0:1)

Tore: 
1:0|03.|Rattray Jamie (Stacey)
1:1|17.|Savolainen Ronja (Hirikoski, Tulus) PPT
1:2|27.|Hirikoski Jenni (Tulus, Savolainen) PPT
2:2|28.|Gabel Loren (Jenner, Bettez) 
2:3|37.|Tapani Susanna (Laitinen, Karvinen) 
2:4|60.|Savolainen Ronja (Emptynet) 


eishockey-online.com ist Partner & Sponsor des Deutschen Eishockey Bund und vermarktet die Original Gameworn Eishockeytrikots der Nationalmannschaft, welche im SHOP verfügbar sind. Bilder von den Eishockey Nationalmannschaft der Frauen finden Sie in unserer Galerie.

 

20180414 17 DEB SLK

Weitere Eishockey News

deb jubel2019
Juni 24, 2019

Saisonbeginn für Frauen-Nationalmannschaft: Leistungsüberprüfung in Füssen

(DEB Frauen) Frauen-Nationalmannschaft zum offiziellen Saisonstart am Bundesstützpunkt Füssen. Vier Torhüterinnen, zehn Verteidigerinnen und 15 Stürmerinnen werden von Bundestrainer Christian Künast auf ihren aktuellen Leistungsstand überprüft.… ...mehr
busch trainerin min
Mai 17, 2019

Franziska Busch trainiert ab 1. Juni hauptamtlich die U18 Frauen-Nationalmannschaft

(DEB Frauen) (PM) Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) setzt die Zusammenarbeit mit Franziska Busch fort. Die bisherige U18-Interimstrainerin wird zukünftig in hauptamtlicher Funktion die U18 Frauen-Nationalmannschaft betreuen. (Foto: DEB) Seit… ...mehr
u16 frauen.jpg min
April 28, 2019

Europacup - U16-Frauen Nationalmannschaft gewinnt gegen Japan und spielt um Platz 5

(DEB Frauen) Die deutsche U16 Frauen-Nationalmannschaft hat ihre fünfte Partie beim Europacup gewonnen. Die Mannschaft von U16 Frauen-Bundestrainer Florian Neumayer besiegte Japan mit 2:1 (0:0, 1:1, 0:0, 1:0) nach Verlängerung. Deutschland spielt… ...mehr