Suchen

eishockey bilder banner klein

Gäste online

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online

Frauen Nationalmannschaft scheidet mit guter Leistung im Viertelfinale gegen 10-fachen Weltmeister Kanada aus

 

(IIHF Women Worlds 2019) (CD) Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft der Frauen hat das Viertelfinale bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2019 in Espoo gegen den 10-fachen Weltmeister Kanada mit 5:0 verloren und scheidet damit erhobenenen Hauptes aus dem Turnier aus.

 

kanada deb 11042019 3

(Foto: Marija Diepold)


Das Erreichen des Viertelfinales war für das deutsche Fraueneishockey bereits ein großer Erfolg, wie eng die Mannschaften in der Top-Division beieinander sind, zeigt die Tatsache,  dass Schweden gegen Frankreich um den Abstieg spielt. Die Tre-Kronor hatten dem deutschen Team im Eröffnungsspiel alles abverlangt und man setzte sich mit viel Teamgeist und Kampf mit 3:2 n. P. erfolgreich durch und legte damit den Grundstein für den Klassenerhalt.

 

Deutschland präsentierte sich in den ersten zwanzig Minuten sehr diszipliniert und defensiv stark. Jenny Harß zeigte erneut eine hervorragende Leistung, und so wurde das Drittel zwar vom 10-fachen Weltmeister auf dem Eis bestimmt, jedoch nicht auf der Anzeigentafel, denn da stand es zur ersten Pause nur 1:0. Beim Führungstreffer der Ahornblätter durch Blayne Turnbull hatte Jenny Harß keine Chance, als sich die Kanadierin mit viel Speed gegen zwei Abwehrspielerinnen durchsetzte und die Scheibe im Tor platzierte. Auf Seiten des DEB-Teams gab es zwei gute Schüsse von Julia Zorn und Nicola Eisenschmid.

 

Im Mittelabschnitt schienen die Kanadierinnen mit noch mehr Tempo und Druck zu agieren, und Jenny Harß wurde wortwörtlich mit Schüssen eingedeckt. Es waren so viele Paraden der 31-jährigen, dass wir diese hier gar nicht einzeln aufzählen können. Bei einer der wenigen Strafzeiten für Deutschland nutzte eine der kanadischen Topscorerin Brianne Jenner (7 Punkte) die Überzahlmöglichkeit mit einem abgefälschten Schuss in der 27. Minute zum 2:0. Mit diesem Treffer fing der kanadische Motor dann zu laufen an. Drei Minuten später folgte das 3:0, und Kanada schnürte das deutsche Team teilweise minutenlang im eigenen Drittel ein, doch die Abwehr stand heute sehr sicher, und so konnte man mit einem drei-Tore-Rückstand in die letzte Drittelpause gehen.

 



 

Eine weitere Überzahlmöglichkeit wurde nach nur 12 Sekunden durch das Tor von Natalie Spooner (44.) zum 4:0 genutzt. Entlastungsangriffe für die DEB Auswahl gab es schon seit längerer Zeit nicht mehr, und so ging es nur auf ein Tor und zwar das von Jenny Harß. Deutschlands Defensive inklusive der Torhüterleistung waren heute sehr stark, und so machte man es den überlegenen Ahornblättern nicht einfach Tore zu erzielen. Den 5:0- Schlusspunkt setzte dann in der 52. Minute Melodie Daoust mit dem dritten Treffer in Überzahl.

 

Deutschland kann auch mit dem heutigen Spiel dennoch zufrieden sein und der erfolgreiche Klassenerhalt und das Erreichen des Viertelfinale ist ein großer Erfolg für das deutsche Fraueneishockey.

 

Stimmen zum Spiel:

Carina Strobel (best player of the game): "Es war ein hartes Spiel heute, aber ich denke wir haben uns gut geschlagen und ein paar Möglichkeiten auch gehabt. Mit der WM sind wir im Prinzip ganz zufrieden, wir hätten gerne die anderen Spiele auch gewonnen, aber im Viertelfinale zu stehen war schon ein Ziel von uns."

Julia Zorn: "Ich finde, dass wir uns sehr gut geschlagen haben und Jenny hat wieder ausgezeichnet gehalten. Wir wollten auf jeden Fall unser Bestes geben, und so können wir mit erhobenem Haupt das Eis verlassen. Das Minimalziel des Klassenerhalts und das Viertelfinale haben wir erreicht, ärgerlich ist natürlich die Niederlage gegen Frankreich, die nicht notwendig war, aber ansonsten haben wir mit dem neuen Trainer das neue System ganz gut umgesetzt."

 


WM2019 in Espoo, Viertelfinale 11.04.2019
Kanada - Deutschland 5:0 (1:0|2:0|2:0)

Tore:
1:0|08.|Blayne Turnbull
2:0|27.|Brianne Jenner (PPT)
3:0|30.|Laura Stacey
4:0|44.|Natalie Spooner (PPT)
5:0|52.|Melodie Daoust (PPT)

Best Player of the Tournament:
#8 Julia Zorn
#12 Anna Fiegert
#30 Jenny Harß


eishockey-online.com ist Partner & Sponsor des Deutschen Eishockey Bund und vermarktet die Original Gameworn Eishockeytrikots der Nationalmannschaft, welche im SHOP verfügbar sind. Bilder von den Eishockey Nationalmannschaft der Frauen finden Sie in unserer Galerie.

 

20180414 17 DEB SLK

Weitere Eishockey News

deb jubel2019
Juni 24, 2019

Saisonbeginn für Frauen-Nationalmannschaft: Leistungsüberprüfung in Füssen

(DEB Frauen) Frauen-Nationalmannschaft zum offiziellen Saisonstart am Bundesstützpunkt Füssen. Vier Torhüterinnen, zehn Verteidigerinnen und 15 Stürmerinnen werden von Bundestrainer Christian Künast auf ihren aktuellen Leistungsstand überprüft.… ...mehr
busch trainerin min
Mai 17, 2019

Franziska Busch trainiert ab 1. Juni hauptamtlich die U18 Frauen-Nationalmannschaft

(DEB Frauen) (PM) Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) setzt die Zusammenarbeit mit Franziska Busch fort. Die bisherige U18-Interimstrainerin wird zukünftig in hauptamtlicher Funktion die U18 Frauen-Nationalmannschaft betreuen. (Foto: DEB) Seit… ...mehr
u16 frauen.jpg min
April 28, 2019

Europacup - U16-Frauen Nationalmannschaft gewinnt gegen Japan und spielt um Platz 5

(DEB Frauen) Die deutsche U16 Frauen-Nationalmannschaft hat ihre fünfte Partie beim Europacup gewonnen. Die Mannschaft von U16 Frauen-Bundestrainer Florian Neumayer besiegte Japan mit 2:1 (0:0, 1:1, 0:0, 1:0) nach Verlängerung. Deutschland spielt… ...mehr