Suchen

eishockey bilder banner klein

Gäste online

Aktuell sind 12 Gäste online

Aktuelle News der Nationalmannschaften der Frauen

Eishockey Cup-Finalturnier der Frauen in Laufen

(DEB Frauen) Wissen Sie, wie wohl der neue Schweizer Frauen-Eishockey-Cupsieger heißen wird? Versuchen Sie doch einmal, Ihre Wette bei OpenOdds.com/de/ abzugeben. Am 23. und 24. Januar 2016 wird diese Frage gelüftet, denn an diesem Wochenende findet in Laufen das neue Cup-Finalturnier statt, bei dem unter anderem im Halbfinale die ZSC Lions auf Reichenach treffen und Laufen auf die Université Neuchâtel.

 

 Mehrere Jahre hat der Wettkampf um den Swiss Women´s Hockey Cup nun schon nicht mehr stattgefunden, doch in dieser Saison wurde er endlich wieder einmal aufgenommen. Dieser verfolgt das typische K.O.-Prinzip des Cupsystems, welches seinen krönenden Abschluss in einem finalen Wochenende findet.

 

 

In der neuen Formel werden nun, anders als es in früheren Cups war, erstmals sämtliche Frauen-Teams in nur einem Wettbewerb zusammengefasst. Schon vor den Playoffs der Schweizer Frauen-Meisterschaft fanden Halbfinals, Final und das Spiel um den 3. und 4. Platz statt - im sogenannten Final-Four-Turnier. Damit wurden für das Eishockey der Schweizer Frauen ein neuer Event geschaffen.

 

 

Am Swiss Women´s Cup 2015/16 nahmen insgesamt 21 verschiedene Fraueneishockey-Teams teil. Dank einer gestaffelten Spielweise in drei verschiedenen Ligen, nämlich SWHL C, B und A, wird gewährleistet, dass aus jeder Runde mindestens ein Team der unteren Liga in die nächste Runde aufsteigen kann. Dem tieferklassigen Gegner obliegt dabei stets das Heimrecht. Schon im nächsten Jahr, so die Vorsitzende des Fraueneishockey-Gremiums Laure Aeschimann, werde sich dieser Cup-Modus garantiert durchgesetzt haben und es werden umso mehr Fraueneishockey-Teams daran teilnehmen.

 

 

 



 

Im Viertelfinale hat sich im Wettstreit zwischen Université Neuchâtel und Weinfelden, beides A-Teams, Weinfelden verabschieden müssen. Reinach hingegen, ein A-Team, hatte sich erfolgreich gegen das B-Team GCK Lions behaupten können. Université Neuchâtel hatte aber auch noch ein zweites Team in der C-Gruppe, gegen das sich der aktuelle Favorit ZSC Lions auflehnen konnte, während das B-Team Laufen erfolgreich das B-Team Fribourg bezwungen hatte. Damit sind die ZSC Lions und Université Neuchâtel die aktuellen Favoriten im Halbfinale. A-Team Reinach und B-Team Laufen werden sich im Kampf um Platz 3 gegeneinander behaupten müssen. Die EHC Laufen und HC Université Neuchâtel sowie SC Reinach und die ZSC Lions treffen am 23. Januar aufeinander. Am 24. Januar müssen sie noch einmal in der Konstellation EHC Laufen gegen SC Reinach und HC Université Neuchâtel gegen ZSC Lions antreten.

 

 

Ausgerichtet wird der Swiss Women’s Hockey Cup von der Swiss Ice Hochey Federation (SIHF), der Dachorganisation des Schweizer Eishockey. Sie ist es, die den Leistungssport mit den beiden Bereichen „National Teams“ und „National League“ sowie den Amateursport und auch den Nachwuchssport mitsamt der beiden Bereiche „Youth Sports & Development“ und „Regio League“ zusammenbringt.

 


Bilder von der Eishockey Nationalmannschaft der Frauen finden Sie in unserer Galerie...